Mission weltweit

Als EFG Herford ist es uns wichtig, einen Blick für Ereignisse und Entwicklungen in unserer Welt zu haben, Kontakte zu Christen in anderen Ländern und Erdteilen zu halten und zu entwickeln, Missionsprojekte zu fördern, von dem gelebten Glauben, dem diakonischen Handeln unserer Geschwister weltweit zu lernen.

Deshalb unterstützen wir einige Projekte ganz konkret und sind eng mit der EBM (europäische baptistische Mission) International vernetzt. Um Gottes Liebe, die verändern, Hoffnung und Leben schenken kann, mit Menschen in anderen Erdteilen zu teilen und weiter zu geben.

Folgende Prinzipien sind Grundlage unseres weltmissionarischen Engagements:

  •  ein partnerschaftliches, gleichberechtigtes Miteinander auf Augenhöhe, bei dem beide Partner Gebende und Nehmende sind, die Projekte mitgestalten und keine Abhängigkeiten   entstehen.
  • eine ganzheitliche Unterstützung, die den Menschen mit Körper, Geist und Seele wahrnimmt. Die Not lindert, in dem sie Brot und einen Zuspruch gibt.
    „Heiland und Hose“ –   beides gehört in der missionarischen Arbeit zusammen.
  • eine bewußte Förderung von gemeindenahen Projekten, da Hilfe so vor Ort, wo sie gebraucht wird, ankommt, die Verantwortlichkeit auf lokale Mitarbeiter übergehen und Hilfe so nachhaltig wirken kann.

Erubali-Eroeffnung-2015

Konkrete Projekte:

Mit dem Missionswerk EBM International verbindet uns eine langjährige enge Freundschaft. Neben unserer regelmäßigen, allgemeinen Unterstützung für die Arbeiten in Lateinamerika, Afrika, Indien, der Türkei in den Bereichen medizinische Arbeit, Gemeindeaufbau und theologische Ausbildung, Fürsorge für gefährdete Kinder, Schulung von leitenden Mitarbeitern, Katastrophenhilfe beteiligen wir uns auch ganz praktisch. So fand z.B. der jährliche Missionsrat als tolles Fest 2011 in unserer Gemeinde statt. Besuche und Berichte von Missionaren und einheimischen Mitarbeitern bereichern unser Gemeindeleben immer wieder.

Im Rahmen des Projekts „Grenzenlos“ im BEFG haben 2007 zwei südafrikanische Pastoren, Chris Dikana und Benjamin Ndebele, für 3 Monate in unserer Gemeinde mitgearbeitet. In dieser Zeit sind tiefe Beziehungen entstanden, so dass seitdem Partnerschaften zu den beiden Heimatgemeinden der Pastoren bestehen. Die Emmanuel Baptist Church in Kwanobuhle und Ikakgeng Baptist Church in Potchefstroom sind beides Township Gemeinden, die mit ihren sozialdiakonischen Projekten auf die Not der Menschen in den Elendsvierteln reagieren. Sie unterstützen und fördern Kinder aus armen und schwierigen Verhältnissen, erteilen Vorschulunterricht und Hausaufgabenhilfe, versorgen Aids-Kranke Menschen, verteilen Lebensmittelpakete und warme Mahlzeiten an bedürftige Familien und geben die frohe Botschaft von Jesus Christus weiter. So werden auch immer wieder neue Gemeinden gegründet.

Neben unserer finanziellen Unterstützung besteht eine tiefe und enge Verbundenheit, die sich auch in gegenseitigen Besuchen und dem Füreinander Beten zeigt. Die Partnerschaften sind für uns als Gemeinde eine Bereicherung!

Jörn Gempfer, groß geworden in der EFG Herford, arbeitet mit dem Missionswerk Wiedenest in Villach/Österreich in dem Projekt „Westbahnhoffnung“. Diese Arbeit richtet sich vor allem an Migranten, Obdachlose, Arbeitslose und Bedürftige. Deutschunterricht wird erteilt, warme Mahlzeiten ausgegeben und ein vielseitiges Gemeinschaftsangebot gemacht, um Liebe und Wert zu vermitteln und mit Jesus Christus bekannt zu machen. Bei den Besuchen von Jörn in unserer Gemeinde profitieren wir von seinen Erfahrungen mit Migranten in der Flüchtlingsbetreuung. Ihn unterstützen und begleiten wir seit einigen Jahren.

Gemeindemitglied Kathiravelu Sachchithananthan aus Sri Lanka führt immer wieder Missionseinsätze in seinem Heimatland durch, die nach dem Ende des Bürgerkrieges möglich sind. Diese „Haus-zu-Haus-Evangelisation“ hat zu einer Gemeindegründung und dem Bau eines kleinen Gemeindegebäudes in dem Ort Erubali bei Jaffna geführt, in dem auch regelmäßig Kinderstunden stattfinden. Diese Arbeit ist eingebunden in die Messia Evangelical Mission und wird von uns finanziell unterstützt.

Mit einem geringen monatlichen Zuschuss begleiten wir den Missionseinsatz von Daniel Rzeski, ein junger Erwachsener unserer Gemeinde, mit „Jugend mit einer Mission“ in Australien, der am 16. Juni 2016 ausgereist ist.

Neben diesen Missionsprojekten unterstützen wir regelmäßig:

  • Open Doors (Arbeit unter verfolgten Christen) – LINK
  • Stiftung Ichthys (Kinder- und Jugendfreizeiten in Polen und Moldawien, Verteilen von christlicher Literatur, Kontaktperson: Zbyszek Kolak)
  • Brot für die Welt LINK

 Dr. Andrea Wiedner

Arbeitskreis Mission Weltweit