Newsletter vom 19.03.2020

Liebe Mitglieder und Freunde unserer Gemeinde! „In der Welt habt ihr Angst; aber seid getrost, ich habe die Welt überwunden.“ (Joh. 16, 33)

Mit diesem Vers grüßen wir euch alle. Jesus hat damals zu den Jüngern über die schwere Zeit des Abschiedes gesprochen. Vieles haben die Jünger damals nicht verstanden und manchen hat die neue Situation auch Angst gemacht.

Heute sind wir in einer ähnlichen Situation, vieles ist neu, viele Nachrichten können erschrecken. Aber damals wie heute dürfen wir auf Jesus vertrauen, dass er auch in schweren Zeiten uns zur Seite steht und wir wissen, wir sind nicht allein!

Wie schon berichtet, werden bei uns keine Gemeindeveranstaltungen und Gruppentreffen in unserem Gemeindezentrum stattfinden bis vorraussichtlich zum 19. April 2020.

Wir wollen aber dennoch in Kontakt bleiben und haben uns dafür schon einige Punkte konkret überlegt:

1. Gottesdienst am Sonntag

Wir werden wie am vergangenen Sonntag einen kurzen Gottesdienst aufnehmen und zur Verfügung stellen. Diesen kann man über unsere Internetseite anhören oder auch ansehen. Der Gottesdienst wird vorrausichtlich Samstag Abend zur Verfügung stehen.
Link Homepage EFG Herford
2. Hilfe anbieten und vernetzen

Im Moment erleben wir eine große Bereitschaft zu helfen. Hier möchten wir euch auch ermutigen, aktiv zu werden und gerade für die Risikogruppe Hilfe anzubieten. Auch in der Gemeinde haben wir viele Menschen, die einsam sind oder Hilfe brauchen. Nutzt eure Kontakte, werdet aktiv und bietet Hilfe an. Wer dringend Hifle braucht oder von jemandem weiß, der Hilfe nötig hat, kann sich gerne an die Ältesten wenden und/ oder einfach auf diese E-Mail antworten.

3. Angebote, um sich zu vernetzen

Wir wollen auch vernetzt und verbunden bleiben und testen dafür viele Programme und Hilfen. Wir werden euch in einer separaten E-Mail über die Möglichkeiten informieren.

4. Links für Arbeit mit Kids

Es gibt auch eine ganze Reihe von tollen Angeboten im Internet für Kinder und Jugendliche. Wir haben für euch ein paar Links gesammelt, schaut sie euch gerne an und leitet sie auch an Familien mit Kindern weiter!
Links für Kinder
5. Gemeinsames Gebet

Wir wollen auch in dieser schweren Zeit zusammenstehen und gemeinsam beten. Dafür schließen wir uns der Aktion Hoffnungslicht an. Hier möchten die Herforder Kirchen ein Zeichen der Verbundenheit in Zeiten der Corona-Krise setzen. Bis Gründonnerstag sollen im evangelischen Kirchenkreis Herford in ökumenischer Verbundenheit täglich um 19:30 Uhr für gut fünf Minuten die Glocken läuten.
Ein Moment, um innezuhalten, eine Kerze anzuzünden und sie gegebenenfalls sichtbar ins Fenster zu stellen. Außerdem soll die Zeit genutzt werden, um ein Gebet zu sprechen für alle, die es gerade besonders schwer haben: alte Menschen, Ärzte, Pflegepersonal und viele mehr.

6. Campfire@home
 
Wir möchten euch herzlich einladen, am Sonntag ab 18.00 Uhr gemeinsam im Gebet und Lobpreis vor Gott zu kommen. Normalerweise würde an diesem Abend der Campfire-Lobpreisabend im Gemeindegarten stattfinden. Das geht nun leider nicht. Aber das hindert uns nicht daran, Gott die Ehre zu geben und mit ihm zu reden, dort wo wir gerade sind!
 
Euch bieten sich folgende Möglichkeiten, den Abend zu gestalten: Julia und Maurice werden ab 18:00 Uhr einen Instagram-Livestream anbieten (einfach auf den folgenden Link klicken). Ihr könnt die Campfire-Spotifyliste (https://www.efg-herford.de/campfire) nutzen. Wer mag, kann seine Lieblingslobpreis-CD, die Schallplatte mit den schönsten Chorälen, die alte Kassette von Hella Heizmann anstellen und singen oder einfach sein eigenes Instrument zum Lobe Gottes erklingen lassen – das wäre gelebte Einheit in der Vielfalt! Wer ganz mutig ist, entzündet im Garten ein Lagerfeuer und erfreut die Nachbarn mit hoffnungsvollen Liedern! Macht doch ein Bild oder Video davon und stellt es für den nächsten Newsletter zur Verfügung 🙂
 
Link Instagram-Livestream
Chris und Benjamin sind wieder gut zuhause angekommen. Doch auch in Südafrika spitzt sich die Lage zu, wir können im Gebet an sie denken. Chris wird uns seine Predigt zur Verfügung stellen. Wir werden sie dann noch überarbeiten und sie für euch übersetzen.

Zum Schluss möchten wir euch gerne an den Vers vom Anfang erinnern:

„In der Welt habt ihr Angst; aber seid getrost, ich habe die Welt überwunden.“ (Joh. 16, 33)

Und so wissen wir uns auch in dieser außergewöhnlichen Situation in Gottes Hand getragen!

Für die Gemeindeleitung
Lars Schwesinger, Monika Ramhorst, Bernhard Grün, Matthias Thomas

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen