Predigt von Harald Pieneck am 15.12.2019

Predigt von Harald Pieneck am 15.12.2019

Jesaja 40 1-11
Tröstet, tröstet mein Volk! spricht euer Gott; redet mit Jerusalem freundlich und predigt ihr, daß ihre Dienstbarkeit ein Ende hat, denn ihre Missetat ist vergeben; denn sie hat Zwiefältiges empfangen von der Hand des HERRN für alle ihre Sünden. Es ist eine Stimme eines Predigers in der Wüste: Bereitet dem HERRN den Weg, macht auf dem Gefilde eine ebene Bahn unserm Gott! Alle Täler sollen erhöht werden und alle Berge und Hügel sollen erniedrigt werden, und was ungleich ist, soll eben, und was höckericht ist, soll schlicht werden; denn die Herrlichkeit des HERRN soll offenbart werden, und alles Fleisch miteinander wird es sehen; denn des HERRN Mund hat es geredet.
Es spricht eine Stimme: Predige! Und er sprach: Was soll ich predigen? Alles Fleisch ist Gras, und alle seine Güte ist wie eine Blume auf dem Felde. Das Gras verdorrt, die Blume verwelkt; denn des HERRN Geist bläst darein. Ja, das Volk ist das Gras. Das Gras verdorrt, die Blume verwelkt; aber das Wort unsres Gottes bleibt ewiglich. Zion, du Predigerin, steig auf deinen hohen Berg; Jerusalem, du Predigerin, hebe deine Stimme auf mit Macht, hebe auf und fürchte dich nicht; sage den Städten Juda’s: Siehe, da ist euer Gott! Denn siehe, der Herr, HERR kommt gewaltig, und sein Arm wird herrschen. Siehe, sein Lohn ist bei ihm und seine Vergeltung ist vor ihm. Er wird seine Herde weiden wie ein Hirte; er wird die Lämmer in seine Arme sammeln und in seinem Busen tragen und die Schafmütter führen.

Bitte stören Sie sich beim Hören nicht an der Pause (ein Notfall hatte zu einer Unterbrechung geführt).

Markus 10 13-27 Predigt von Harald Pieneck

Predigttext Markus 10 13-27 Und sie brachten Kindlein zu ihm, daß er sie anrührte. Die Jünger aber fuhren die an, die sie trugen. Da es aber Jesus sah, ward er unwillig und sprach zu ihnen: Lasset die Kindlein zu mir kommen und wehret ihnen nicht; denn solcher ist das Reich Gottes. Wahrlich ich sage euch: … Weiterlesen Markus 10 13-27 Predigt von Harald Pieneck

Predigt am 13.01.2019 von Harald Pieneck

Harald Pieneck

Was ist Gottesdienst? Wo fängt Gottesdienst an? Unser Leben als Opfer für Ihn hinzugeben… Römer 12 1 und 2:Ich ermahne euch nun, liebe Brüder, durch die Barmherzigkeit Gottes, daß ihr eure Leiber begebet zum Opfer, das da lebendig, heilig und Gott wohlgefällig sei, welches sei euer vernünftiger Gottesdienst. Und stellet euch nicht dieser Welt gleich, … Weiterlesen Predigt am 13.01.2019 von Harald Pieneck

Predigt am 09.09.2018 von Harald Pieneck

Harald Pieneck

Die Predigt am 09.09.2018 von Harald Pieneck Es geht um den Heiligen Geist, die Gnade, den Glauben, …. Frage 64 aus dem Heidelberger Katechismus Macht aber diese Lehre die Menschen nicht leichtfertig und gewissenlos? Galater 5 Vers 22 bis  6 Vers 2 (Luther 1912) Die Frucht aber des Geistes ist Liebe, Freude, Friede, Geduld, Freundlichkeit, … Weiterlesen Predigt am 09.09.2018 von Harald Pieneck

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen